« Zurück

Polyethylen

Polyethylen (Kurzzeichen PE) ist ein durch Kettenpolymerisation von Ethen (CH2=CH2) her­ge­stell­ter ther­mo­plas­ti­scher Kunststoff mit der ver­ein­fach­ten Strukturformel. Polyethylen ge­hört zur Gruppe der Polyolefine  Es ist der welt­weit mit Abstand am häu­figs­ten ver­wen­de­te (Standard‐) Kunststoff und wird in ers­ter Linie für Verpackungen ver­wen­det. Alle Polyethylen‐Typen zeich­nen sich durch ho­he che­mi­sche Beständigkeit, gu­te elek­tri­sche Isolationsfähigkeit und ein gu­tes Gleitverhalten aus; die me­cha­ni­schen Eigenschaften sind je­doch nur mä­ßig (au­ßer PE-UHMW).